Hendrik via Zoleo on Sunday, February 25, 2024 in 2024

Tracker, 25.02.2024, 12:05 (UTC+0000)

Fr129 Sa128 So138. Stürmische Nacht. Von 21h-10h jagt eine dunkle Wolke die andere. Tw mit Regen immer mit viel Wind. Wenig geschlafen aber fit. Jetzt Sonne u Wolken. Alles trocknet langsam.

Continue reading...
Hendrik via Zoleo on Thursday, February 22, 2024 in 2024

Tracker, 22.02.2024, 12:34 (UTC+0000)

1. Nacht viel Welle kaum Wind. Mi112sm Do132. Von 3-9 pausiert Taube im Cockpit. Fühle mich wohl. Koche, presse OSaft, lese viel. Klarer Himmel Sonne Vollmond außer letzte Nacht grau Böig.

Continue reading...
Hendrik on Monday, February 19, 2024 in 2024

Abschied von den Kanaren

Geplant war, morgen noch ein paar Dinge am Ankerplatz zu erledigen. Aus meiner Bucht vor La Gomera bin ich wegen Schwell und angekündigtem auflandigem Wind geflüchtet und wollte bei El Hierro einen letzten Tag vor Anker verbringen. Doch der Ankerplatz passt nicht recht, also geht es heute Abend schon los.

Nächster Halt: Barbados.

Continue reading...
Hendrik on Saturday, August 26, 2023 in 2023

Gemeinsame Tage auf Porto Santo

Die erste Nacht schlafe ich erst einmal aus. Als ich um zehn Uhr aus der Koje krieche sitzt Uwe schon im sonnigen Cockpit. Zum Frühstück mache ich uns ein Rührei aus den letzten vier Eiern, dazu Knäckebrot und Tomaten.

Anschließend geht es an die Hundekoje. Um an die Schaltung des Motors und an die Starterbatterie zu kommen muss wieder alles raus.

Continue reading...
Hendrik on Monday, August 14, 2023 in 2023

Stürmische Fahrt nach Süden

Abfahrt (Montag)

Mit der aufgehenden Sonne lösen wir in aller Stille um sieben Uhr die Leinen und verlassen Lawrence Cove Marina. Aber wir sind nicht alleine. Insgesamt vier Boote fahren auf glattem Wasser aus dem kleinen Naturhafen heraus und biegen nach Westen in den Bere Island Sound ab.

Kurz bevor wir Piper's Sound zum zweiten Mal passieren und den Schutz von Bere Island verlassen ziehen wir das Großsegel, draußen auf dem offenen Wasser kommt die Genua dazu und die reparierte Windpilot übernimmt das Steuer.

Continue reading...
Hendrik on Monday, August 14, 2023 in 2023

Good Bye, Ireland

Heute geht's los!

Nach zwei Wochen warten, Wetterkarten studieren, Routen durchrechnen und ein paar kurzen Schlägen in County Cork starten wir heute die lange Fahrt von Irland nach Porto Santo.

Continue reading...
Hendrik on Monday, August 7, 2023 in 2023

Eine Woche Bere Island

Montag

Montagfrüh bauen wir als erstes die gebrochen Schubstange von der Windpilot ab. Das geht zum Glück, ohne die gesamte Anlage abzubauen. Ich musste nur bis zu den Knien in das eiskalte Wasser um an die Schrauben anzukommen. Am Vormittag mache ich dann den Check-In bei Rachel. Bezahlung bei Abfahrt, aber jetzt sind nicht mehr nur "the Germans" auf ihrer Liste sondern haben einen Namen. Einen Schweißer finden wir vermutlich nicht auf der Insel, sollen aber mit Rachels Mann über Reparaturmöglichkeiten sprechen. Patrick bietet an die Schubstange zu einem Schweißer auf dem Festland zu bringen. Als wir ein paar Minuten später ins Dorf laufen steht er mit Schweißgerät in der Werkstatt. Die Kleinigkeit macht er dann wohl doch selbst.

Wir holen nur ein paar Stücken Kuchen für heute Nachmittag. Frischen gedeckten Apfelkuchen und Rhabarber-Crumble. Zurück am Hafen steht Patrick bereits mit der reparierten Schubstange vorm Steg. Meine Frage nach Kosten winkt er nur ab.

Continue reading...
Hendrik on Sunday, August 6, 2023 in 2023

Lawrence Cove Marina

Die täglichen Beobachtungen der Wettervorhersagen machen eine Sache klar: so bald kommen wir aus Irland nicht weg. Auf absehbare Zeit zieht ein großes Tief nach dem nächsten aus südwestlicher Richtung über Südirland hinweg. Ohne eine Pause in der wir weit genug nach Süden gelangen könnten um dem schlimmsten Starkwind zu entgehen.
Wir wussten, dass es südlich von Kinsale nicht mehr groß was an Häfen geben würde. Geschützte Buchten zwischen den Felsen, bestenfalls mal ein Anleger zum temporären festmachen oder zum Anlanden des Dinghys. Auf der Suche nach Schlupflöchern sind wir dann aber nicht nur auf schöne Naturhäfen wie Baltimore und Crookhaven gestoßen, sondern haben auch Lawrence Cove Marina entdeckt. Beworben als "the only fully serviced marina between Kinsale and Cahirciveen" (Cahirciveen liegt ein gutes Stück nördlich, um Irlands Südwestspitze herum) liegt Lawrence Cove Marina vor allen Windrichtungen geschützt auf der Nordseite Bere Islands in Bantry Bay.
Strom und Wasser, Duschen, Toiletten, Einkaufsmöglichkeiten, vielleicht sogar eine Gelegenheit die Windpilot (zumindest notdürftig) zu reparieren. Das alles klingt verlockend bei dem irisch-winterlichem Sommer und dem kommenden Schietwetter. Also hatte ich bereits auf dem Weg nach Crookhaven bei Rachel, der Betreiberin von Lawrence Cove Marina, angerufen und nach einem Platz für heute Nachmittag gefragt. Kein Problem, ich soll nur kurz vor der Ankunft nochmal anrufen um einen Platz zugewiesen zu bekommen.

Und damit haben wir unser Ziel für heute. Noch an der Boje setzen wir das Groß, ziehen die Genua dazu sobald wir frei sind und gleiten so leise und langsam aus Crookhaven heraus. Obwohl hier in der Bucht gerade eben genug Bewegung in der Luft ist um Lua zu steuern binden wir gleich wieder das zweite Reff ins Großsegel. Sobald wir zwischen den hohen Bergen hervorkommen dürfte es wieder stürmisch werden.

Continue reading...
Hendrik on Friday, August 4, 2023 in 2023

Crookhaven

Freitag, Reisetag

Nach einem gemütlichen Frühstück geht es kurz vor neun los. Es ist bedeckt, kalt, aber trocken und heute mal kaum Wind. Unter Maschine laufen wir langsam durch die enge Schärenlandschaft und sehen etliche Seehunde und Delfine.

Auf den letzten Meilen vor Crookhaven ist der Fastnet Rock in der Ferne gut auszumachen. Zu weit weg für einen Schlenker muss ein Foto mit starkem Zoom genügen.

Continue reading...
Hendrik on Thursday, August 3, 2023 in 2023

Baltimore

Wir starten um halb acht bei grauem Himmel und leichtem Westwind. In Erwartung des angekündigten, kräftigen Nordwinds setzen wir erstmal nur die Genua, aber unter der Abdeckung vom Old Head of Kinsale und der kabbeligen See ist kein Vorankommen möglich. Wir setzen das Groß dazu, gleich mit zweitem Reff. Hinter dem Kap nimmt der Wind dann auch zu. Kommt aber leider eher aus Nordwest mit guten vier, in Böen schon mal an die sechs.

Uwe steuert von Hand um keine Höhe zu verschenken. Die Windpilot lassen wir ausgehängt. Halb zwei düsen wir mit Schiebestrom durch den Stag Sound. Zwei bis zweieinhalb Knoten drücken hier mit (oder gegenan) zwischen Festland und den Stags Inseln.

Continue reading...
Hendrik on Monday, July 31, 2023 in 2023

Platz am Steg!

Montag

Nach dem Frühstück geht's an Land zum Stadtbummel. Unser Hafenmeister hat jetzt sogar einen Platz in Aussicht. Der sollte entweder heute Nachmittag noch oder sonst morgen früh frei werden. Bleiben können wir aber dann nur für eine Nacht. Besser als nichts, das macht das Verproviantieren und Bunkern doch deutlich einfacher als alles mit dem Dinghy hin und her zu transportieren.

Wir spazieren durch den Ort und bewältigen an den steilen Hängen einige Höhenmeter. Einen Mittagssnack, Brot und Brownies bekommen wir bei Gourmet Pantry. Ein kleiner Feinschmeckerladen mit lauter lecker Sachen. Mittag, belegte Brote und Wraps, essen wir auch gleich an einem Tisch am Fluss unter den hungrigen Augen von ein paar mutigen Raben, die immer dichter und dichter heranhüpfen.

Continue reading...
Hendrik on Thursday, July 27, 2023 in 2023

Die ersten Tage in Kinsale

Nach einem faulen Erholungstag baue ich am Freitag das Schlauchboot wieder auf. Der Außenborder braucht etwas Zuwendung bis er wieder startet. Ohne ist aber auch die kurze Strecke zum Yachtclub nicht zu empfehlen, da hier im Knick des Flusses kräftiger Strom steht.

Das Dinghy voller Mülltüten (vier volle Beutel normaler Restmüll und zwei mit Zeitschriften und Klopapier, abgesoffen auf dem Weg nach Studland Bay) mache ich mich auf den Weg. Registrieren kann ich mich an der Bar des Kinsale Yacht Club. Einen Platz im Hafen will mir der Hafenmeister aber nicht versprechen. Vielleicht wird nach dem Wochenende etwas frei.

Continue reading...
Hendrik on Tuesday, July 25, 2023 in 2023

Nachtfahrt nach Irland

Heute geht es nach Kinsale in Irland. Das ist von den Isles of Scilly eine Strecke von etwa einhundertfünfzig Meilen für die ich um die dreißig Stunden unterwegs sein sollte.

Um fünf Uhr geht der Wecker. Ich prüfe noch einmal die Wettervorhersagen, schmiere Brot für unterwegs und bereits alles für die Abfahrt vor. Einen Kanister Diesel fülle ich ich den Tank um, dann geht es um sieben Uhr los. Vorbei an zwei Ankerliegern und durch das enge St Helen's Gap raus auf den Atlantik.

Continue reading...
Older Entries